Vorstand einstimmig bestätigt

In der gut besuchten Hauptversammlung am 15.06.2018 konnte der Vorsitzende Helmut Schorpp neben zahlreichen Mitgliedern und deren Partner/innen als Gäste die CDU Landtagsabgeordnete Frau Sylvia Felder begrüßen.

Nach einer Gedenkminute für alle seit der Gründung des Ortsvereins im Jahr 1968 verstorbenen Mitglieder blickte Helmut Schorpp in seinem Bericht kurz auf die Bundestagswahl vom September 2017 mit der Wiederwahl von Kai Whittaker und dem Besuch von Fraktionschef Volker Kauder in Würmersheim zurück. Ebenso standen die jüngsten Aktivitäten des Ortsvereins im Fokus. Schorpp dankte allen Aktiven für das große Vertrauen und die vielfältige Unterstützung in den letzten Jahren und warb weiterhin um Vertrauen.

Neben einer Vielzahl öffentlicher Informations- und Diskussionsveranstaltungen wurde beispielhaft die Sauberkeitsaktion „Saubere Schule, Spielplätze und Wald“ genannt, die regelmäßig große Resonanz in der Bevölkerung findet. Auch bei der diesjährigen Neuauflage dieser Putzaktion wurde neben dem Gelände rund um die Grundschule und die Spielplätze im Ortsteil wiederum der Wald einbezogen und mit eindrucksvoller Unterstützung von nahezu 40 Helferinnen und Helfern ebenfalls entrümpelt. Nicht minder interessant war sicherlich auch der Ausblick auf das Jahr 2019, welcher hier und da schon Schatten auf die Europa- und die Kommunalwahlen im nächsten Jahr erkennen lässt.

Mit einem Einblick in die Arbeit als Ortsvorsteher ergänzt um die aktuellen Themen aus dem Gemeinderat rundete Helmut Schorpp seinen Bericht ab. Hierbei skizzierte er den erst kürzlich verabschiedeten Haushaltsplan 2018 der Gemeinde und ging auf einige bedeutsame Projekte der Gemeinde wie z. B. die Entwicklung der Neubaugebiete in der Westendstraße und im Tiefgestade IV ein. Natürlich blieb die große Enttäuschung über die Ablehnung der Auftragsvergabe zur Sanierung des Gemeindezentrums durch den Gemeinderat am 13.06. nicht verborgen.

In seinem Bericht aus der Kreistagsarbeit ging Helmut Schorpp auf den Haushaltsplan des Landkreises mit den Schwerpunkten Abfallwirtschaftsbetrieb, Kreisstraßen und die Sanierung von kreiseigenen Schulen insbes. am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium ein.

Über die finanzielle Situation des Ortsvereins berichtete Schatzmeister Werner Dunz. Die Kassenprüfung wurde von Helmut Alferi und Karl Heinz Schorpp durchgeführt und eine stets einwandfreie Führung der Kasse bestätigt.

Mit herzlichstem Dank und großer Anerkennung wurde Werner Dunz nach 41 jähriger ununterbrochener Vorstandstätigkeit als Schatzmeister verabschiedet. Helmut Schorpp stellte dabei seine jederzeit vorbildliche Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Verbundenheit mit dem Ortsverein heraus und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute vor allem beste Gesundheit.

Nach einer kurzen Aussprache über die Berichte erfolgte die einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft.

Sylvia Felder dankte dem gesamten Vorstand für die gute Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit und wünschte für die Zukunft weiterhin alles Gute. Ferner stellte sie das Programm ihrer Sommertour 2018 „Mobilität. Bewegt. Zukunft“ vor und informierte u. a. über Naturschutzthemen wie z. B. auch die Problematik durch die Ansiedlung des Wolfes im Schwarzwald. Im Anschluss an ihre Informationen aus dem Landtag mit dem Schwerpunkt Bildungspolitik u. a. zur Förderung von Schulsanierungen, dem Schulportal „ELLA“, flexiblem Ganztagsbetrieb und Unterrichtsqualität wurden die Neuwahlen des Vorstandes unter ihrer Leitung mit nachfolgendem einstimmigen Ergebnis durchgeführt:

Vorsitzender: Helmut Schorpp
Stellvertretende Vorsitzende: Bärbel Frey, Karin Glied und Stephan Rauch
Schatzmeister: Herbert Kölmel-Voigt
Kassenprüfer: Werner Dunz und Karl Heinz Schorpp
Schriftführer: Christian Seke
Mitgliederbeauftragter: Victor Frey
Beisitzer: Albert Föhrenbühler, Christian Kässinger und Alexander Schorpp

Nach den Wahlen ergriff Karl Heinz Schorpp aus den Reihen der Mitglieder das Wort und bedankte sich beim Vorstand für die geleistete Arbeit und wünschte dem Vorstand gutes Gelingen sowie weiterhin viel Erfolg.

Nach den Ehrungen, über die noch gesondert berichtet wird, endete der offizielle Teil der harmonischen Hauptversammlung mit aktuellen Fragen zu bundespolitischen und gemeindepolitischen Themen.

Als kleines Zeichen des Dankes und Anerkennung für die jahrelange Verbundenheit wurden im Anschluss daran alle Mitglieder samt Partner/innen zur Feier des 50 jährigen Bestehens des Ortsvereins eingeladen. So klang der kurzweilige Abend gemütlich aus und so manche Erinnerung und auch Anekdote wurde wieder in Erinnerung gerufen.

Kommunalwahl 2019 »